Immobilien verkaufen

posted am: 24 Oktober 2017

Immobilien sind Anlagen, die auf lange Zeit deutlich an Wert zulegen können. Besonders wenn die Lage, in der sie sich befinden, und die Ausstattung des Objektes sich sehen lassen können. Doch manchmal kommt der Moment, an dem man seine Immobilien verkaufen möchte. Allerdings gibt es dann, trotz guter Lage und moderner Anbindung, einiges zu beachten. Die Veräußerung einer Immobilie unterliegt ganz spezifischen Kriterien, die nicht einfach ignoriert werden können. 

Aspekte bei der Vorbereitung  

Wer sich entschieden hat mehrere Immobilien verkaufen zu wollen, der muss unmittelbar mit der Vorbereitung beginnen. Zeit ist in diesem Fall wirklich Geld, denn je länger ein Gebäude leer steht, desto schneller verliert es an Wert. Dies gilt für eine Nobellage genauso wie für ein Blockhaus im Wald. Der Grund ist darin zu suchen, dass ohne Pflege ein Gebäude sehr schnell an Qualität verliert. Feuchtigkeit kann ohne Heizung eindringen und die Kräfte der Natur verrichten ihr Übriges von außen. Daher kann es sich empfehlen, sofort mit einem Makler Kontakt aufzunehmen, wenn nicht der Gedanke im Raum steht, das Objekt selbst zu veräußern. 

Das Gebäude sollte, wenn es nicht möbliert verkauft wird, bei der ersten Besichtigung mit dem Makler besenrein sein. Dies gilt auch dann, wenn Fotos gemacht werden, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass scheinbar verdreckte Gebäude sehr weit unter Wert verkauft werden. Die Fotos sollten bei idealem Licht gemacht werden. Zudem kann es sich empfehlen, ein fundiertes Exposé über die Immobilie erstellen zu lassen, denn je mehr Informationen zur Verfügung stehen, umso schneller lässt sich in der Regel ein Käufer finden.   

Viele Kanäle nutzen  

Bei einem Immobilienverkauf ist es umso wichtiger, viele Kanäle für das Angebot zu nutzen. So kann ein Makler das Gebäude auf seiner Website anbieten oder aber in einschlägigen Webportalen präsentieren. Sollte ein Angebot selbst eingestellt werden, dann sollte dies auch ein gewisses Niveau besitzen. Kunden fühlen sich eher von einer sachlichen Schreibweise angesprochen, wenn es um den Kauf einer Immobilie gibt. Dies schenkt Vertrauen und schafft ein hohes Maß an Seriosität. Bei einem Makler sollte man dies ohnehin erwarten können. 

Wichtig dabei ist, dass das Exposé nur auf Anfrage vergeben wird. Dies steigert die Wahrscheinlichkeit, dass ein potenzieller Interessent auch tatsächlich einen Besichtigungstermin wahrnehmen möchte.

Das Auftreten ist entscheidend  

Sollte jemand seine Immobilie über einen Makler verkaufen lassen, dann wird dieser in der Regel das richtige Auftreten an den Tag legen, denn sein Interesse besteht darin das Haus zu veräußern, um seine Courtage zu erhalten. Allerdings kann auch ein Privatverkäufer viel Unternehmen, um seine Immobilie abzusetzen. Neben einem gepflegten Äußeren sollte auch das Ambiente stimmen. So sollte die Immobilie ordentlich gelüftet werden. Auf diese Weise wird gleich ein positives Klima geschaffen und die potenziellen neuen Eigentümer können sich sofort wohlfühlen.   

Für den Rundgang durch das Haus sollte sich viel Zeit genommen werden, denn es gilt auf einiges zu achten. Offensichtliche Fehler am Gebäude müssen kenntlich gemacht werden und auch eventuell versteckte Schäden dürfen nicht übergangen werden, da sich der Anbieter sonst in der Haftung befindet. Erst wenn die Kaufinteressenten tatsächlich zufrieden sind, sollte man das Gespräch in Richtung Preis und rechtliche Belange lenken.

Teilen  

Alles andere als ein Kinderspiel

Heutzutage eine Wohnung zu finden, die nicht nur bezahlbar ist, sondern auch die gewünschte Größe hat und in einer schönen Wohngegend liegt, ist nicht einfach. Davon können bestimmt die meisten Menschen, die einen Umzug hinter sich haben, ein Lied singen. Herzlich willkommen auf meinem Blog! Hier dreht sich alles um das Thema Immobilienmakler & Immobilien. Ich möchte euch von meinen ganz persönlichen Erfahrungen in diesem Bereich berichten und euch Tipps geben. So könnt ihr hoffentlich aus den Fehlern, die ich bei der Wohnungssuche manchmal gemacht habe, lernen. Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Anschauen und dann viel Glück bei der Wohnungssuche.

letzte Posts

Archiv